Herzlich willkommen bei der Sozialstation Bodensee

Wir freuen uns, dass Sie sich für unser Unternehmen und unsere Leistungen interessieren. Wir haben vier Standorte in der Bodenseeregion und können so eine ortsnahe Betreuung und Pflege anbieten. Gerne beraten wir Sie umfassend.

Aktuelle Informationen

dummyimage.png

Tagesbetreuung „Sonnenblume“ lädt zum Flohmarkt ein

Die Tagesbetreuung „Sonnenblume“ in Markdorf veranstaltet am Samstag, 28. September, einen Flohmarkt. Der Erlös kommt der Tagesbetreuung der...

Weiterlesen
2019-Fortbildungsoffensive-nach.JPG

Pilotprojekt erfolgreich abgeschlossen / Wiederholung geplant

| 2019

Besser hätte das Pilotprojekt „Fortbildungsoffensive“ für die Sozialstation Bodensee e.V. nicht laufen können. Alle 24 Sozialstation-Mitarbeiterinnen,...

Weiterlesen

Die Sozialstation Bodensee

ist ein durch das christliche Menschenbild geprägtes, zukunftsorientiertes und wirtschaftlich geführtes Unternehmen. Wir bieten professionelle und bedarfsorientierte Hilfestellungen an und orientieren uns flexibel und vorausschauend an den gesellschaftlichen Bedürfnissen der Kunden.

Wie können wir Ihnen helfen?

Wir bieten umfangreiche Hilfen bei der Bewältigung Ihres Alltags - bei Pflegebedürftigkeit oder im Krankheitsfall - um Ihnen in Ihrem häuslichen Umfeld so lange wie möglich ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

Weiter lesen.

Fördermitgliedschaft

Mit Ihrem Förderbeitrag unterstützen Sie unsere Arbeit bei Leistungen, die zum christlichen Selbstverständnis von kirchlichen Sozialstationen gehören, aber nicht oder nur unzureichend von Kranken-/ Pflegekassen übernommen werden.

Wir garantieren eine flächendeckende, verlässliche Versorgung.

Weitere Informationen.

Aktuelle Stellenangebote

Lust in einem attraktiven Team mitzuarbeiten? Wir bieten sichere Arbeitsplätze mit variablen Arbeitszeiten. Ob Ausbildung, Wiedereinstieg oder Weiterbildung. Wir bieten ein breites Spektrum an Möglichkeiten an unseren vier Standorten. Bewerben Sie sich initiativ oder auf aktuelle Stellenausschreibungen.

Zum Weiterlesen